Ausbildung
Für das Drachenfliegen ist, wie für das Autofahren, eine Ausbildung Voraussetzung,
in der fundiertes Wissen vermittelt und die Praxis trainiert wird.

Das Fliegen kann einfach mal probiert werden, entweder in Form eines Tandemfluges

oder eines Schnupperkurses. Wer wissen möchte, wo die nächste Flugschule in

seiner Nähe ist, gibt auf der Seite des DHV einfach einen Ort an und die nächstliegende
Flugschulen wir herausgesucht. Weitere Infos gibt es im Magazin des DHV

und von Fly and Glide.
 
Vereine
Es gibt Vereine in die man beitreten kann, um seine Meinung und Anregungen
als Drachenflieger zu vertreten oder auch, um Nutzungsrechte für Abflugrampe und

Landeplätze zu erhalten. Weitere Infos unter der Seite des DHV.
 
Wetter
Das Wetter spielt in kaum einer anderen Sportart eine so besondere Rolle, wie beim
Drachenfliegen. Jeder Pilot muss das Wetter lesen können, um günstige
Flugbedingungen zu finden und frühzeitig Gefahren zu erkennen.
Literaturtipp: »Sonne, Wind und Reisewetter« von Friederike Vogel,Reise Know-How
Verlag, Bielefeld.
Auf der Internetseite von www.wetter.de sind immer die aktuellsten Wetterinfos zu finden.